• Exposé: Last.fm-policy, Benutzergruppierungen und Musik an sich- oder: Nazis

    Jan 27 2008, 21h24

    Eingang (nicht die eigentlich Diskussion, aber teilweise Rückbezüge in späteren Argumenten):

    Ich mag Musik.

    Für mich ist sie die Kunstform, die am Nahsten an einer Freien Kunst ist. Töne und Harmonien sind frei- und verfügen über Ausdrucksmöglichkeiten, die allen anderen Sparten der Kunst fehlen. Musik erhöht, erhebt, erlöst. Wie der grandiose Schreiberling Tad Williams einen Hobbymusiker in seinem Buch sprechen ließ: 'It doesn't matter what it is, as long as it gets you there.' (Nicht im Sinne von 'Zweck heiligt die Mittel' zu verstehen)

    In diesem Satz finden sich alle Voraussetzungen- allem voran, dass Musik voraussetzungsfrei sein muss, um etwas zu bewirken. Richtige Musik (in diesem begrenzten Kontext) erlaubt also gar nicht erst das Vorhandensein von Extremismus oder Ähnlichem.
    Ich sage hiermit nicht, dass man sich nur mit Hymnen und Sphärenklängen zudröhnen soll und muss; mit Musik, die so weltentfremdet ist, dass man selbst aus der Welt treten muss, um sie greifen zu können.

    Genug Schweifung darüber- zum nächsten Punkt:
    Ich mag diese Seite für die Möglichkeiten, die sie bietet. Sie verspricht zumindest in den Ansätzen, genauso frei zu sein. Ich verurteile keinen für die Musik, die er hier laufen lässt. Ich ergötze mich zumeist an Engstirnigkeit, belasse dabei aber die Meinung jedes einzelnen als Ausdruck ebenjener Freiheit. Nicht jeder muss die gleichen Künstler mögen, um dieselben Erfahrungen bezüglich guter Musik zu machen- das ist ein Widerspruch in sich, wenn jemand doch so eine Behauptung aufstellte (und ist auch mit obigem Zitat abgedeckt).

    Fragestellung:
    Was haben die Bands und deren Wikis sowie die Benutzer mit Freiheit zu tun?
    Wenn man darüber nachdenkt, Alles. Sicher kann man da zuviel reininterpretieren- aber ich werde diese 3 Hauptpunkte nach und nach abhandeln in ihrem Bezug auf persönliche und universelle Freiheit.
    Ein Bonmot, das ich dereinst bei jemandem las, besagte: 'Wer etwas Freiheit für mehr Sicherheit aufgibt, hat Beides nicht verdient.'-Richard Jackson
    Nun, obwohl dieser unbekannte Satzverfasser etwas mehr Hobbes lesen sollte (Abgabe der persönlichen Freiheit zum kollektiven Wohl eines höheren Ganzen, da ansonsten jeder gegen jeden kämpft; weiterführend die Staatentheorie etc. etc.), ist der Sinn dieser Aussage ein leicht anderer und kann auch so ohne weitere Erklärung von jedem verstanden werden. Ich stimme dem Zitat jedenfalls vollkommen zu.

    [Ein Grund für das Entstehen dieses Artikels war der wiederholte Missbrauch des Wikisystems, um bestimmte extremistische Künstler zu beleidigen.
    Nun fürchte ich, weiter ausholen zu müssen, damit man meinen Ekel diesbezüglich verstehen kann, der nichts mit Sympathie für diese oder jene Partei zu tun hat. Zuerst erläutere ich meinen Standpunkt in Bezug auf die Bands und deren Beschreibungen in ihrer universellsten Weise. Falls jemand schon hier genug von dieser Meta-Ebene der Musikbetrachtung hat, der kann mich getrost als nihilistischen, schwafelnden Extremhumanisten (in meiner Formulierung) abtun, mich ignorieren und seine Kleinkriege gegen den Menschenverstand weiterführen.]

    Hier fängt die Diskussion an-
    Punkt 1: Jede Musikband hat ein Anrecht darauf, hier gelistet zu werden. Da gibt es überhaupt nichts aufgrund von persönlicher oder moralischer Präferenzen zu rütteln. Sie nicht darzustellen hieße, ihre Existenz zu verneinen, ein Grundkurs in klassischer Logik. Wenn ich alle zwei Tage Beiträge sehe, die unverblümt fragen, warum last.fm Nazibands propagiert, bekomme ich schon fast zuviel. Auflistung =/= Propaganda. Nach dieser Logik müssten Wikipedia und Google schon lange in Grund und Boden geklagt sein, da sie 'verbotenes Material' auflisten.

    Nun gehen wir das ganze vollkommen rational durch. Jede Band, jeder Komponist und/oder Interpret,der jemals gelebt hat, wird hier durch eine Reihe von Buchstaben, die seinem (Künstler-)Namen entsprechen, angelegt. Das ist das 'Künstlerprofil', um das es folgend gehen soll. Getrennt davon zu sehen ist das 'Benutzerprofil'. Die Fälle, in denen Benutzer hier auch Künstler sind ist ein Spezialfall, der hiermit erstmal nichts zu tun hat.
    Ich bin nicht genau im Klaren, wer die Erstellung des Künstlerprofils veranlasst, ob das Label oder ein (Interessen-/Copyright-)Vertreter der Band, jedenfalls kein normaler Benutzer. Das ist die erste Stufe des Ausschlusses von schwarzen Schafen. Zweitens dürfen auf Künstlerprofilen mit extremistischem Thema keine Liedtexte oder Lieder von der Band (oder dessen Vertreter) gestellt werden. Normale Benutzer dürfen dies in keinem Fall. [Wie genau bestimmt wird, wann von einer Band nichts gestellt werden darf, ist mir nicht bekannt- jedoch habe ich noch keine Ausnahme von dieser Regel feststellen können (was sich auch und gerade mit Free on Demand hoffentlich nicht ändern wird).]

    Das war jetzt eine nüchterne, sachliche Beschreibung des Künstlerprofils, welches alle möglichen Bands als Instanzen seiner Selbst hat. Wer schon mit diesem Punkt ein Problem hat; sei es, weil er Missbrauch vermutet (dann rate ich zur Klage an last.fm direkt, da diese Firma jenes dann verantworten und unterstützen würde) oder er immer noch Propaganda vermutet (obwohl bisher nur über universelle Fakten geredet wurde, noch keine Scrobblings, User oder Wikis)- der hat ein Problem mit der Wirklichkeit. Er möchte alle schlechten Begriffe von vornherein verboten oder beschönigt sehen, und das ist doppelplusungut, Genosse!

    Lehre aus diesem Punkt: last.fm sollte direkt und unmissverständlich klarmachen, dass der Zweck dieser Seite darin besteht, Informationsgerüste für Musik bereitzustellen (bar jeglicher polititscher Präferenzen), welche dann von den Benutzern gefüllt werden, nicht vom Betreiber selbst.

    ~~~~
    Punkt 2: Die Künstlerbeschreibungen.
    Ich gebe jetzt keine Komplettdefinition für ein Wiki-System, nur soviel- es soll nach einem enzyklopädischen Prinzip gebaut sein und jeder soll einen Beitrag dazu leisten dürfen. Grundfrage- was sollte man hier nun verbieten?
    Im Grunde nur Vandalismus, Werbung und unwissenschaftliches Arbeiten (hier hauptsächlich definiert als Voreingenommenheit). Über den Stil des Verfassens an sich kann man sich streiten, über diese Punkte jedoch nicht. Warum hier eine Zensureinführung schlecht ist, muss ich wohl hoffentlich nicht weiter nahelegen. Ein Wiki an sich soll neutral sein. Es mag darüber gestritten werden, ob man im Punkte der Neutralität z.B. verbotene Werke der Künstler offen nennt- aber dann kann man gleich wieder alles zensieren. Selbstschutz und Eigennutz zum Wohle der Gemeinde gibt es nicht.

    Lehre aus diesem Punkt: Vandalismus sollte konkreter bestraft werden. Ich frage mich immer für die Vandalen, ob sie dieses auch so in der Form bei Wikipedia oder öffentlichen Diskussionen praktizieren. Wenn dort nicht, wo ist dann hier die Hemmschwelle gefallen? Es ist weder eine heilige Pflicht noch macht es Märtyrer aus euch, wenn man Lexikonartikel zerstört.

    Eine weitere Lehre daraus: Voll- und Halbsperrung von Artikeln wie bei Wikipedia bitte. Nicht erst, nachdem Vandalismus schon vorgefallen ist. Meiner Meinung nach bei jeder ebendieser Bands, deren Musik hier nicht öffentlich gemacht werden darf, das würde die Arbeit doppelt entlasten.
    Wie kann ich das nun verlangen, wenn ich doch vermeintlich liberal bin? Nun, Vandalismus ist kein Fall von 'jeder darf seinen Beitrag leisten'- nicht nur, weil wir bösen Anti-Anarchisten das so festgelegt haben, sondern weil es sich einfach ausschließt. Sperrungen sind auch kein Zensursystem; wer etwas beizutragen hat, was dem Wikisystem hilft, der kann dies an Moderatoren weitergeben (dies hätte auch Vorteile bei einem möglichen Karma-System oder als Abonnementenservice).

    Der nächste Punkt hat mit diesem speziellen Thema nicht zu tun, aber ich bin gerade so gut dabei:
    Die Künstler-Wiki hat eine Diskussionsseite. Schwer zu finden, winziger Button, umständlich. Ich weiß, ich weiß.
    Allerdings kann ich mir denken, dass es viele Konflikte entschärft, wenn man über Veränderungen vorher oder nachher diskutiert, anstatt der Wiki einfach seine Meinung aufzudrücken, und das System insgesamt an Übersichtlichkeit verliert.
    Auf diesen netten praktischen Button sollte die last.fm-Crew auch hinweisen- vielleicht ein paar Tutorien veranstalten, anstatt ihn einfach wortlos reinzustellen und zu schauen, wer ihn findet.

    Hauptdiskussion- Anfang meiner persönlichen Meinung:
    ~~~~
    Nun komme ich zu dem problematischsten Punkt, bei dem mir selber auch der Kopf zu schmerzen beginnt, während ich all diese Punkte abwäge. Nachfolgend schildere ich die Ergebnisse, zu denen ich komme; man mag sie befürworten oder nicht, aber man sollte mir nicht Gedankenlosigkeit bei ihrer Ausformulierung vorwerfen, eher das Gegenteil.
    ~~~~
    Punkt 3: Die Benutzer, ihre Rolle als Teil dieser Gesellschaft und ihr Verhalten.
    [Erkenntnistheoretischer Exkurs:
    Ich bin mir nur im Klaren über meine eigenen Gedankenprozesse und Gefühle (häufig nicht einmal das). Wenn ich auch annehme, dass andere Wesen über dieselben Möglichkeiten verfügen, kann ich dies nicht mit Sicherheit wissen, denn ich habe keine Möglichkeit der Überprüfung und bin auf meinen Glauben angewiesen.]

    Mit der Errungenschaft des Internets hat sich zwar die Leichtigkeit des Informationsaustauschs verbessert, jedoch kann ich nach wie vor nicht die induktive Brücke in das Gehirn meines Gegenübers schlagen. Wenn ich auf dieser Seite nun jemanden finde, der Nazimusik (es geht doch primär darum) hört, was darf ich daraus schließen und was nicht?
    Zuerst einmal müsste ich einholen, ob es sich bei beispielhafter Band überhaupt um Extremisten handelt oder nur um Rebellierende Kinder mit Instrumenten. Dort setzt sich das Induktionsproblem erneut fort.

    Nehmen wir vorteilshalber an, ich wüsste, diese Person hört diese Musik willentlich wegen ihrer extremistischen Mitteilung, und jene Mitteilung wird auch von der Band selber geteilt- von jedem Mitglied, in jedem Lied.
    Was dürfte man in diesem Falle?
    Konsequenterweise würde dies für einen Bann jener Person ausreichen (und möglicherweise rechtliche Schritte), jedoch kann man sich oben genannter Voraussetzungen in dieser Welt (und besonders nur über das Internet) nie sicher sein; außerdem kommen noch mehrere Faktoren hinzu. Ein wichtiger ist die Ästhetik von Musik, die ich ganz am Anfang schon angerissen habe, ein anderer die willkürliche Zensur und Bestrafung. Auf diese beiden Punkte gehe ich jetzt ein.

    Ein Punkt, den ich zur Ästhetik zähle:
    Wie ist es mit Bands, bei denen nicht klar auszumachen ist, wie sie politisch stehen. Hat extremistische Politik überhaupt etwas mit Musik zu tun und kann man in dieser Motiviertheit allein die Ästhetik sehen?
    Nach meinem Eingangstext glaube ich nicht- jene die es trotzdem und gerade deswegen ist, fällt nicht unter die Eingangsdefinition von mir für Musik; sondern unter Schund. Wenn Musik etwas ist, das als einziges das ansonsten unmenschliche und von Leiden geprägte Leben versüßt, wie Beethoven, Novalis, Nietzsche bis Schopenhauer artikulieren, dann ist politisch motivierte Musik ihre eigene Reductio ad absurdum.

    Ein wichtigerer Punkt für Ästhetik: Es soll Menschen geben, die auch NSBM nur wegen der Musik an sich hören, die schöne Musik auch bei solchen Bands finden und entweder nichts mit der Ideologie zu tun haben wollen oder es einfach als Zeichen der Rebellion sehen. Musik hat nämlich sehr viel mit Provokation und Rebellion zu tun, und anhand dessen ein psychologisches Gutachten zu erstellen, würde alle Tatsachen verfälschen.

    Zensur aufgrund von Scrobblings fällt also rein rational gesehen raus- wie ist es dann mit dem zweiten Punkt: man bestraft einfach die Benutzer mit verbotenen Bands im Profil, einfach weil sie nicht dazupassen und man es so festlegt.
    Dann darf man da nicht aufhören; man müsste nach und nach alle fadenscheinigen Subjekte rausfiltern, sei es wegen Satanismus, Objektivierung oder einfach nur der Brutalität eines Gangsta-Raps! Man kann über Musik aber nicht richten, und wenn man es doch tut, wird man selbst zum Teil und Teilhaber eines totalitären und ebenfalls extremistischen Systems.
    Scrobblings allein scheiden also aus, wenn man Richtlinien für eine annehmbare gesellschaftliche Norm auf dieser Seite sucht.

    Ab hier wird meine Diskussion wackelig und die großen Diskussions- und Streitherde fangen an:
    Man benötigt das ganze Verhaltenspaket des Benutzers- die Bands, die Lieder, den Avatar, die Profilgestaltung, die Shouts, Gruppen und Freundschaften. Wenn alles oder auch nur ein großer Teil dieses Inhalts die Magengrube umkrempelt, weil es die tiefsten moralischen Gefühle des Betrachters verletzt, dann muss dies Folgen haben.
    Ich unterscheide dies vorsichtshalber mal von persönlich klingenden, aber nicht gemeinten Verletzungen ('Trollings') oder einfach nur dem Missfallen einer Person gegenüber (mögliches 'Flaming'), damit hat dies nichts zu tun und dafür gibt es schon seit Generationen den 'Ignorieren'-Button.
    Man sollte sich einfach nur die Frage stellen, ob man Teil einer Gesellschaft sein will, in der Mitglieder mit hasspredigenden Profilen, menschenverachtenden Bildern und gegenseitigen Begrüßungen wie 'Hail, Kamerad 1488' ungeniert auftreten und sich in Gruppen austauschen dürfen.
    Dieses Verhalten benötigt einen weiteren Begriff als den der Freiheit (welche ich hiermit auch nicht aushebele).
    Nicht Moralität, Menschenwürde, Antifaschismus-/extremismus oder gar Missfallen, sondern Konsequenz.
    Nicht im Sinne von reiner Durchsetzungskraft (welche natürlich auch nötig ist), sondern in seiner gesamten kausalen und gesellschaftlichen Tragkraft. Musik ist frei ohne Grenzen; last.fm ist frei, aber nicht frei von Konsequenzen, sowenig wie die Wirklichkeit.
    [Die folgenden Beispiele dienen nur der Demonstration und sind keine Pauschalisierungen bzgl. der Gruppe, die ich anspreche]
    Ein Mord hat zuerst nur die kausale Konsequenz, dass das Opfer nicht weiterlebt. In Bezug auf die Gesellschaft hat es allerdings andere und weitreichendere Konsequenzen. Jegliche Bestrafung ist nur eine künstliche Anschaulichmachung der Konsequenz. Es darf vielleicht nach britschem oder puertoricanischem Recht erlaubt sein, Swastikas zu benutzen und in sein Benutzerprofil zu packen- in Konsequenz bedeutet das nach deutschem und gesellschaftlichem Recht jedoch...

    [jeder, der bis hierhin durchgehalten hat, wird den Satz für mich beenden können]

    Persönliches Fazit und Ziel der Argumentation:
    ~~~~
    Bands dürfen hier sein, Beschreibungen dürfen hier sein, Benutzer jedweder Couleur dürfen hier sein und diese Bands konsumieren, wie es ihnen beliebt.

    Was hier nicht sein sollte (meiner persönlichen Meinung nach), sind Überschreitungen des gesellschaftlich angemessenen Umgangs- dazu gehört auch das Verhalten auf seiner 'eigenen' Seite- jenes sollte reguliert werden dürfen.

    Das Internet ist eine großartige Vision einer freien Gesellschaft, dies beinhaltet jedoch die Saat der Desinformation, der Ignoranz und eines vagen Gefühls der Narrenfreiheit.

    Ich postuliere einfach mal, dass es keine richtigen Extremisten hier auf last.fm gibt; dass diese schlau genug sind, ihre Botschaften auf Seiten zu verbreiten, die sie komplett unter Kontrolle haben. Was es hier also gibt, sind Rebellen und andere, geistig nicht reife Erwachsene, die mit derart gestalteten Profilen sehen wollen, wieviel sie provozieren können.
    Jenes Verhalten braucht die Verwarnung und möglichen Bann als Konsequenz.
    Diese angesprochenen Parteien wähnen sich hier im Recht, alles zu tun. Dies ist faktisch nicht der Fall, man toleriert es bis zu einem Punkt der kompletten Ignoranz.
    Das Recht, das sie hier haben, ist das auf die Musik- alles was darüber hinaus in den Bereich der Ideologie des Extremismus abzielt, wurde bisher stillschweigend als Ausdruck persönlicher Freiheit geduldet.

    Jemand, der 'konsequenterweise' daraufhin abgemahnt wird, wird sich zweimal überlegen, ob er den Wünschen, das zu unterlassen nachkommt, oder ob er die Möglichkeiten dieser Seite, auf der vielleicht noch seine ganzen Freunde sind wirklich in den Wind schießen will.

    Kann ich damit sicher sein, dass er diese extremistische Meinung wirklich ablegt, wenn er sein Profil freundlich gestaltet?
    Nein, kann ich nicht. Wie eingangs erwähnt, kann ich nicht einmal herausfinden oder mir sicher sein, dass er diese Position überhaupt hat. Worum es geht ist, dass er sich nicht frei wie ein Idiot hier aufführen darf, so wie in keiner realen Gesellschaft!

    Das sind die Punkte, die ich beschreiben kann. Sobald es um die Aufstellung und Abwägung dieser oder ähnlicher Regeln geht, braucht es ethisch konsequentere Menschen als mich, weswegen ich diesen Text auch verfasse und zur Diskussion stelle, da ich dieses riesige Thema unmöglich alleine bewältigen kann und will.
    Meine Meinung hat sich seit des Verfassens schon weiterentwickelt, ich lasse den Text allerdings in dieser Form stehen, da sonst bei diesem Diskussionsniveau leicht Widersprüche und sonstige Fallstricke entstehen.


    Nachtrag 17.03.08: beide Zitate etwas (hoffentlich) verständlicher integriert

    Nachtrag 14.4.08: Punkt 2 (Meinung zum Wikivandalismus) wird noch relativiert, aber nicht hier, sondern in einem bald folgenden Artikel, der in den nächsten Wochen ausgereift sein sollte.
  • Dork Winter's Night

    Dez 30 2007, 12h25

    Sa., 29. Dez. – On A Dark Winter's Night

    Erstmal zu meiner Person- ich halte viel von ausgiebiger Terminplanung. Wenn ich zu einem Ort muss, an dem ich vorher noch nicht war, suche ich mindestens zwei Routenplaner auf, um dann entweder: eine halbe Stunde zu früh zu sein (99% der Fälle), oder zwei Stunden zu spät zu kommen (komplette Fehlkalkulierung, war auch diesmal nicht der Fall). Fürdermehr bin ich auch ein Mensch, der alleine auf Events geht, damit ich keine quengelnde und betrunkene Brut dabei habe.
    Habe außerdem festgestellt, dass es von D eine bessere und schnellere Anbindung nach OB gibt als, say, Köln, Krefeld oder sogar Duisburg. Außerdem ist Oberhausen für mich jetzt offiziell die Stadt der Kack-Punks-Verdammt!

    Genug davon, an diesem Event in der Bierhalle angekommen, freudig und doch irgendwie enttäuscht festgestellt, dass nur ungefähr halb so viel los ist wie bei einem Pearl Jam-Konzi; tja, ich zitiere mal den Wortlaut des Flyers:

    "Vor wenigen Stunden erfuhr die unfähige Produktion, dass einer der Produktionstrucks aufgrund eines Achsbruchs Oberhausen nicht pünktlich erreichen wird. Heult doch, ihr Penner, auf der Karte steht 'Terminänderungen vorbehalten'. Daher verzögern sich der komplette Aufbau und somit auch der Konzertbeginn. Der Einlass findet wie geplant um 15:00 statt (geplant war 14:30 aber wir sind da nicht pingelig). Bla bla bla, eure Krampen von Sonic Seducer und Contra Promotion, die schon dafür gesorgt haben, dass Samsas Traum gegangen worden sind!"

    Ich hab das Blatt noch hier, wer mir nicht glaubt, darf sich das auch ansehen.
    Also dann rein ins Bier- und Rumstehvergnügen. Meine Glückwünsche an die Merchandise-Leute, die es geschafft haben, die Hälfte der Bands gar nicht erst anzubieten und von Nightwish nur teure Kackshirts. Ein absolutes Highlight der Beächtung hat hierbei ein Essensstand verdient, der nach eigenen Angaben ChickenDöner verkauft, zum Freundschaftspreis von 4,50 Euro.
    Nun, ich war schon betrunken und wollte die Betreiber einfach mal darauf aufmerksam machen, dass dieses 'Fleisch im Brot' kein Döner ist. Ein Döner ist per definitionem ein Gericht, bei dem das Fleisch von einem Spieß kommt. Das vorgewärmte und -gekaute Fleisch stand da so unschuldig in einem großen Pfannenwok ab, dass ich mir gedacht habe, ich mache meinen Geschmacksnerven mal eine kulinarische Horizonterweiterungsfreude. Oh, the horror!
    Wenn Außerirdische anhand eines Lexikons, dass sie nicht verstehen versuchten, einen Döner nachzuempfinden, würden sie auf ihrem Heimatplaneten immer noch etwas schmackhafteres daraus machen.
    Ich könnte noch weitermachen, aber das würden mir die Geschmacksnerven, die überlebt haben nicht verzeihen (wer dieses Erlebnis unbedingt nachvollziehen will, kann das tun. Der Stand gehört zum halleneigegen Folterinstrumentarium).
    Es ist auch schon 18:30- Konzertbeginn war mal für vier Uhr geplant, also gehen wir lieber mal runter zu den Stehplätzen, die endlich freigegeben wurden. Ich finde einen kuscheligen Platz in der drölften Reihe, dort bleibe ich auch die ganze Zeit über, weil ich dafür bezahlt habe verdammt! Und wie ich bezahlt habe- das wird die erste Band jetzt zu hören bekommen!

    Egentlicher Konzertbericht:
    Der Veranstalter scheint das mitbekommen zu haben, und schickt die Band ins Feld, die nur ein Schlagzeug braucht und zum Spaß machen geboren wurde: Van Canto. Die Band geht voll ab, das zweite Lied ist direkt ihr Smash-Hit 'The Mission'- das Publikum ist recht verhalten, doch bei den späteren Coversongs von Manowar und Metallica geht es doch ganz gut ab. 5 Songs, runter von der Bühne, nach einer Viertelstunde ist der nächste dran- Massenabfertigung für den Pöbel, aber wohl nicht anders machbar bei 8 Bands; darum gehe ich auch nicht auf alle detailliert ein.//

    Nur ein genereller Schlagabtausch. Dem Veranstalter scheint die Neonfarbe ausgegangen zu sein, als sie auf den Karten abdruckten, dass Film- und Fotoaufnahmen komplett verboten sind. Probiert ihr Spastis das auch im Kino á la 'Oh, der Film gefällt mir- knipsen wir mal etwas'. Ich hab' ja nichts gegen Erinnerungsfotos, aber ich hasse diese neue Zeit, in der jedes Kackhandy mit einer 0,1 Megapixelkamera hochgehalten wird- besonders weil es immer ringförmig vor mir passiert, auf das man nichts sieht. Wenn die Halle schon Personal für's Bierrumtragen mitten durch die Zuschauerränge hat (so etwas sollte einfach nicht sein- bei betrunkenen Holländern und Engländern fangen die betrunkenen Deutschen nämlich an, sehr laut und betrunken Englisch von sich zu geben), dann doch wenigstens auch ein paar Securities, die sämtliche verdammten Handys verdammt rausfilzen verdammt! Ähnliches ist auch mit dem Rauchverbot passiert, welches in ebenjener Form so auch seit 2004 auf meinem Campus praktiziert wird. Nach der kantischen Universalisierung habe ich dann einfach mal mitgeraucht.

    //Fortsetzung des Konzertberichts:
    Next stop -
    Tarot. Eine meiner Lieblings-Power Metal-Bands. Auch live eine wunderbare Stimme, geile Set-list, nur mein Lieblingslied 'The Promise' hat gefehlt, ist aber schlecht möglich bei 5 Songs, sehe ich auch ein. Die Band muss sich keine Schuldvorwürfe machen :p
    Amorphis endlich mal ganz- bei Wacken habe ich ja wegen diversen Umständen nur das letzte Lied gehört. Welches hier auch verdammt noch eins nicht gespielt wurde. 'Black Winter Day' ist wohl unpassend für eine 'Dark Winter's Night', was? Trotzdem sehr schön und für die nächsten zwei Stunden die einzige gute Musik. Denn nun folgen
    Jesus On Extasy, Dope Stars Inc. und Blind.
    Mit den ersten beiden kann man sich noch halbwegs anfreunden- auch wenn die erste scheinbar nur aus Möchtegernvampiren besteht, die den Kleiderschrank von MCR geplündert haben. Zu den Dope Stars sage ich besser nichts, sonst wird meine arg strapazierte Ausdrucksfähigkeit noch über die Maßen beansprucht. Außerdem muss ich sämtliche- aber auch alle meiner negativen Gefühle auf Blind ausrichten. Diese Emo-Band gehört nach Amerika, nach deren Typus sie alles nachgemacht haben, um dann zu sagen, dass sie hart für diesen Stil gearbeitet hätten- ihr seid Prostituierte des Musikgeschäfts- Angebot und Nachfrage- schonmal davon gehört? Ich hasse diese Musikrichtung- ich hasse ihre Unkreativität- ihr jämmerliches Schreiben und ihren jammernden Gesang. Eine Theorie wanderte in meinen Kopf, nach der Samsas Traum gar nicht erst nach dieser Band auftreten wollte und deshalb gegangen sind.
    Nun, dafür habe ich ja jetzt Letzte Instanz- eine absolut wunderbare Band- mein drittes Konzert von ihnen in diesem Jahr. Meine ausführliche Meinung dazu ist im Wacken-Artikel, ich bin jetzt schreibfaul geworden- was schade ist wo ich noch gar nicht zu Nightwish gekommen bin.

    Nundenn, Nightwish kanns immer noch. Die Männer treffen zwar höhere Töne als die neue Frau, aber es macht einfach Spaß ein Zuschauer zu sein. Die ganze Band singt die Songs mit- sie posen rum- und insbesondere Tuomas freut sich so dermaßen- grinst die ganze Zeit wie ein Schuljunge nachdem die Schule abgebrannt ist, dass es fast zu Tränen rührt. Die haben wirklich Spaß wieder aufzutreten. Der Drummer (einer der besten den diese Musik zu bieten hat) ist eher noch unterfordert von seinem riesigen Schlagzeug; er spielt daran herum wie ein 6-jähriger, der einen riesigen Zauberkasten zu Weihnachten bekommen hat- Pyros und Luftschlangen, Konfetti und Schaumregen- Weeee!
  • Say something bad about your Top 20

    Dez 3 2007, 18h58

    Alrighty, I read about this somewhere else, and I find the thought of it quite charming, though I don't really like to flame & hate around (yeah... right).

    So enjoy my vengeful ramblings against the most-loved artists (according to my scrobblings) of mine.

    Explanation of the so-called Scrobblo-statistical-error (SSE later on):
    My playlist is biased in some ways, since I got discographies of some well renown bands, whom I seldom really listen to, they just pop up because there are 100-200 songs of them instead of the normal 20-50-ish songs of other bands- when shuffled for a longer period, this can alter the statistics by benefitting those bands. So whenever the suffix (SSE) is used later on it means this band would normally not be this high in my charts.

    For the slackers that feel easily offended- remember that this is in fact my own music taste I'm ripping on right now.

    ~~~~

    20- Samsas Traum
    They have a lot of great songs, but I hate this diva-like bitch-frontman, who can't really come up with one brand of music. Other than Aura there is no album that is well executed.
    Also lay off of the Black Metal, you are gay at it.

    19- Mägo de Oz
    I don't understand a word, you nationalistic pricks. Other than that, great band, great coversongs. (SSE)

    18- Amon Amarth
    They are a bunch of beerbellys and stupid noise when seen live, but other than that superb.

    17- HORSE the band
    I had to befriend this band through constant listening. They appear crappy at first (well, at the first 20 playthroughs, actually), but they have great tunes and their songs have some serious power, if one doesn't run away screaming because they sound like fail and AIDS at first; with their awful singer and annoying clashy drums.

    16- Virgin Steele
    Does this band even perform live? Only flaw I find in them is that I know them for such a long time and listened to them extremely before I came on this site, so I don't listen to them actively anymore- they have become somewhat shallow to me. (SSE)

    15- Joy Division
    2-hit-wonder pre-emo-depressing-'can't-play-instruments'-Band. Its a shame that New Order had such a style change afterwards, but I couldn't care less- compared to the one hit New Order had, Joy Division is still special. (SSE)

    14- Die Toten Hosen
    Crap on a stick in general. (SSE all the way)

    13- Orchestral Manoeuvres in the Dark
    Phew, getting harder with finding flaws. They are still a great live-band- see them while they last!
    If I were older I'd probably point out that they sold out after album #3, but I just rediscovered them and find everything from these folks fantastic.

    12- Cradle of Filth
    Well, you know what there is to say about them, so I will spare you with my cryptic sentences. Basically Thornography & Damnation and a day are stinking piles of crap- the rest is likeable if you like them.

    11- Deine Lakaien
    Mostly its the lack of another tour that bothers me. Some are saying that the early days of them were the best, but that is bullcrap. Anything pre-Dark Star

    10- die ärzte
    They have some good songs, and I could name them...
    .
    .
    .
    So I will: Der Graf, Schopenhauer.
    Now, that was over fast. So basically they are exactly like my #14, only slighly less. Senseless party-punk-crap FTL- Suck it up, Fangirls (SSE)

    09- Aerosmith
    Complete and utter (SSE). I can't recall any songs I like to listen to.

    08- Manic Street Preachers
    WTF happened to you guys? I know the untimely demise of Richey was hard but come on. This crap and shit and $§"§$""!"%&/$/%&($$"$/§/"$"§$"§$%%"§$"&§%/"§%!&$(§"§%"$ since he left is unbelievable. You all died with him after the first 3 albums. Fuck you, personally.
    Also, I can't understand the effing lyrics even while holding the booklet, but that's cool, since it's part of the style.

    07- Schandmaul
    Sellouts, unimaginative, uncreative after Narrenkönig. Their pseudo-medieval language (which is not at all medieval, but incorrect grammar) is by no means cool, it just sounds retarded at the later albums. Still the best the late Folk revival has to offer. Nuff said.

    06- Therion
    I don't think they'll make a better album than Secret of the runes. The Black Metal origins of them were complete crap- as are their vocals other than the choir. Also WTF happened to the choir you drove around at concerts? Nowadays the singing is done by 4 crappy poser-solists.

    05- Pearl Jam
    What are you looking for here? They are great- now buy their albums!

    04- Kaizers Orchestra
    They had their peak, now they will fall (No, not in general, just for me. I had a phase were I listened to them constantly for days).

    03- Machinae Supremacy
    See 04.

    02- The Cure
    Every song of those So-heavily-overrated-that-they-are-stuck-up-in-their-own-arses-musicians is a remake from one of the three songtypes they have, which are: happily-depressed, depressed, and batshit-insane. They have no new material, every new album feels like a patch of the former.
    Also regarding their intention, they should be called 'The Disease', if you know what I mean-

    01- Project Pitchfork
    Oh, how I hate this singing pile of vomit. Whenever this failure at musical talent is trying to sing English in a CLEAR voice (without the artistiqué techno voice makeovers), it is only embarassing. A 5th-grader has a less brain-damaging accent than him.
  • This is blasphemy- This is madness- THIS IS WACKEN!

    Ago 6 2007, 1h53

    Do., 2. Aug. – Wacken Open Air

    Vorgeschobenes Fazit- Mein letztes Wacken; ich hasse Menschen.

    Okay, es versprach, ein saugeiles (verstehste? SPIDERSCHWEIN!) Wacken zu werden. Ich wollte mir mindestens 20 Bands antun und das habe ich auch geschafft- aber zu welchem Preis?!

    Erstmal die Anreise: Nachdem vom Veranstalter (viel zu spät) gesagt wurde, man solle doch erst am Mittwoch anreisen, sind wir erst spät Dienstag Nacht losgefahren- ein bisschen Schlamm muss sein sagt doch Roberto Blanco immer.
    Daraus wurde bei der Ankunft eine ganz gehörige Kacke- Der Einlassbereich für Autos ist zwei Kilometer nach hinten verschoben worden, Parken und Campen ist getrennt und alles ist schon proppevoll. Nachdem wir uns also den schönen (wie sich später herausgestellt hat schlammigsten) Platz R (für die ehemals reservierten) gekrallt hatten, haben wir also mit ein paar Kumpanen dort gesoffen und schon so eine leichte Nostalgie entwickelt, wie geordnet und leer das um 2000 noch war...
    Na egal, wenns erstmal zum Gelände geht ist alles gut dachte ich mir, da werden die schon mit Hundertschaften alles trockenlegen ohne zu schlafen- denkste- wir sind ja immerhin in Deutschland.

    Donnerstag also erstens zu Týr- ich wollte mich noch hinten im Zelt mit jemandem treffen und ich hab die Band schon live im Programm von Amon Amarth gesehen und fand sie recht eintönig aber sonst gut.
    Ich war die letzten paar Jahre nicht da, also hat mich schonmal die Größe und (scheinbar) bessere Lokation des Zelts positiv überrascht. Doch überall schon diese Menschenmassen- bei Týr hab' ich mir noch nicht viel dabei gedacht. Das Konzert war hinten an der Bar auch recht gut zu ertragen, der Sound war etwas leise, aber klanglich ok. Leider wurde Wild Rover nicht gespielt- ein wunderbar umgesetztes Dubliners-Cover.

    Danach war ich dann gespannt auf Letzte Instanz- die in meinen 10 Jahren des verständigen Musikgenusses irgendwie an mir vorbeigeschlüpft waren. Ich sah sie also zum ersten Mal, und muss sagen, sie sind doppelt so gut wie Subway To Sally und alle Bands die irgendwas in der Elektro-Folk-Ecke zu suchen haben- zusammen! Subway To Sally ist kommerzialistisch aufgepumpter SCHUND dagegen. SCHUND! Letzte Instanz ist eine der besten und unterbewertetsten Bands überhaupt. Nungut.

    Zu Saxon muss man halt gehen, es ist... Saxon. Super Konzert wie ich fand- der alte Biff gibt das Ruder aber vehement nicht aus der Hand; weder wenn Tobi Samett mitsingt, noch wenn das Publikum mitsingen soll.

    Als ich Freitags in aller Herrgottsfrühe schwimmen ging, ist mir dann doch bewusst geworden, dass es in nächster Zeit mein letztes Wacken sein wird- um 7 Uhr morgens soviele Leute auf den Straßen wie zu damaligen Zeiten am Nachmittag.

    Punkt 11 dann zu SuidAkrA- bei der Band gibt es nichts zu bemängeln. Top.
    Das kleine Feuerchen hat dann schon etwas von meinem Tagesplan ruiniert, nämlich Amorphis. Ich dachte im allgemeinen Gebrabbel, dass sie nach spät Abends verschoben werden sollten- stattdessen wird alles ein paar Minuten nach hinten verlegt, während ich am Zelt eine kleine Pause einlege.
    Ich komme also wieder zu den letzten Takten von dem einen guten Lied, das diese Band bisher vorgebracht hat (sorry Fanboys).
    Naja, Therion machen da doch mehr Laune- auch wenn der neue Sänger etwas lächerlich ist und die Posermaskerade auch. Aber geile Setlist, gute Stimmung und Solistinnen mit dicken Eutern haben dann doch verschmerzen lassen, dass ich wegen der Verschiebung nicht zu Torture Sqad konnte. Etwas.

    Ich war noch etwas kaputt, deshalb habe ich meine geplanten Besuche bei Grave Digger und Falconer sausen lassen. Erstere klangen aber nicht schlecht aus einiger Entfernung.
    Später zu J.B.O., wobei ich gar nicht mehr weiß, WARUM NUR, WARUM? Eigentlich finde ich diese Kackband ja recht kacke, bis auf 5 Lieder, die natürlich nie gespielt werden, sobald ich auf einem Konzert von ihnen bin. Und auf dümmliche Spassmachermusik habe ich auch keine Böcke- ich habe Spass, wenn ich es sage (Kassierer sind eine Ausnahme)!
    Nächste musikalische Enttäuschung direkt hinterher- Lacuna Coil; klanglich nicht schlecht, Depeche Mode-Cover auch nicht- aber diese dümmliche unkreative Marktnische mit der Tittenbraut vorne und ein bisschen Hardrock finde ich echt ätzend.

    Blind Guardian haben meine leicht melancholische Stimmung wieder aufgebessert. Gutes Set an Songs, ein Kürsch, der Wunder oh Wunder mal recht viel von seinen Texten selber singt und lange Spielzeit. Negativ aufgefallen ist aber der Sound an sich- die Instrumente klangen auch nach größeren Wanderungen verzerrt und falsch. Nach der ersten Zugaberunde bin ich dann zu einem definitiven Retter des Festivals gegangen.

    Schandmaul haben es wieder mal gebracht- geile Stimmung, wunderbare Songauswahl, das Publikum war am Toben- super! Über die Qualität der letzten beiden (unkreativen und rausgeschrammelten) Alben kann man sich streiten, aber Schandmaul ist immer noch der Hoffnungsfunke des Neofolk.
    Iced Earth- was soll man dazu sagen? Ich liebte sie mal, war auf zwei Konzerten, habe alle CD's (Alive in Athens ist ein Meisterwerk), aber mit dem Sängerwechsel und diesem einfallslosem pro-amerikanischem Album haben sie mich verloren- auch live. Es ist nicht mehr diesselbe Band, darüber diskutiere ich auch nicht.
    Für Samael oder Dimmu war ich dann doch zu fertig, und es sollte noch ein langer Tag folgen.

    Kurz vor 2 am Samstag dann zu Moonspell- geile Sache. Jemand musste gestern vergessen haben, die Sonne anzuschalten, denn auch wenn ich gestern den ganzen Tag drinstand (und volle zwei Wochen im Balkanurlaub davor), hat sie jetzt richtig geknallt!
    Die Jungs aus Portugal stiegen auch direkt nach dem ersten Lied aus den Mänteln und lieferten eine tolle Show.
    Ich dachte unschuldig, ich könnte noch was essen, und dann steigen Stratovarius mördermäßig ein. Ich dann mit nem halbgefressenen Döner hin, um noch einen Platz zu kriegen. Und was sehe ich? Vor der Black Stage, wo nachher DIR EN GREY spielt (und ich auch hingehe) steht keiner- es ist perfekte Sicht. Nach dem (wie immer) genialen Auftritt von Stratovarius dachte ich mir auch schon meinen Teil-
    Reserviertheit ist ja eine Sache, aber bei der verdammt nochmal erfolgreichsten Metalband Japans, die wahrscheinlich nie wieder hier spielen wird, nicht hinzugehen oder halbherzig rumhocken?
    Oder geht in die weltfremden, kuttentragenden Posernaturen (die, die ich kenne ausgeschlossen) nur so viel Tellerrand rein?
    Das Konzert war jedenfalls vom Feinsten- der hyperaktive kleine Emo vorne mit der unglaublich kraftvollen Band dahinter- bei der Stimme musste der Soundmann ein paarmal nachhelfen, aber das ist wohl so gewollt :p

    Direkt zu Vision Bleak ins Zelt (wenn sie auf der anderen Seite von Wacken gespielt hätten, wäre ich auch hingegangen), dem Newcomer, der meiner Meinung nach schon einen Platz auf der Black Stage verdient hat, und ihn auch bald haben wird, wenn das so weitergeht wie in der absolut mördermäßigen Show dort.
    Unter ekelhaftesten Bedingungen nur 5 Lieder spielen zu dürfen und dann noch alles zu geben, das machen da auch nicht viele mit (Eisregen zum Beispiel- also das 'alles geben').
    Das resultierte leider darin, dass ich nur die zweite Hälfte von Rage mitbekommen habe, und bei jeder anderen Band als Vision Bleak hätte ich mich auch wohl geärgert deshalb.
    Kurz der feinen Klänge gelauscht, dann zu Norther hin.
    Ich sach ma, die sind ja schon potentiell besser als Children Of Boredom (ich bete Laiho und seine Bands an, also nicht stur ausfallend werden ob meiner Meinung, wer immer das anstößig findet), jedenfalls waren Northers letzte zwei Alben nicht halbherzig; und live kann man auch raushören, was gespielt wird im Gegensatz zu CoB.

    Type 0 Negative. Was soll ich sagen? Die Wahrheit wäre ganz gut- was die sich bei Konzerten leisten, dafür wäre jede andere Band von der Bühne geprügelt worden- nichts von den neuen Alben spielen, wenig spielen, die Hälfte der Zeit pausieren, wenig spielen. Das machen auch 'Christian Woman' und 'Black #1' nicht wett. Geschrammel kann ich auf den Studioalben haben, wenn ich Lust habe, die Zwischenstücke zu hören oder bei der nächsten Studentenmetalparty.
    Sowas als Kult zu bezeichnen ist zwar schön; aber wäre ich weit genug vorne gewesen, um Petes Weinflasche zu fangen, ich hätte sie ihm in seine berühmten Weichteile geschmettert.
    Oh ja, wegen den Schwachmaten habe ich dann noch Moonsorrow verpasst, wo ich alternativ hinwollte.

    Kurz habe ich mir noch die peinliche Show von den Veranstaltern angesehen- gefolgt von den lustigen Pandabären Immortal's.

    Das war dann Wacken- zu Unheilig, Haggard und Subway hatte ich dann keine Kraft mehr übrig- ich musste nämlich noch mein Zelt beschützen.

    Die Organisation hat zwar recht viel Gutes dort getan, aber in aller Heimlichkeit mehr Karten als geplant zu verticken, und dann im anschließenden Campingchaos auch nicht mehr zu kontrollieren, und so Wildcampern Tür und Tor zu öffnen ist unter aller Sau.
    Von dem Einnahmengeld und dem Sponsorengeld (ich sag mal- EMP auf den Bechern und Werbebeschallung auf der Hauptbühne) sollte es dann doch möglich sein, einmal richtige Deeskalation dort zu organisieren. ich sah und hörte von Autos, die da abgeschleppt wurden, wo man ihnen gesagt hat zu stehen, von Autos, die mehrere Tage feststeckten, bevor sie geborgen wurden, von Müllhaufen, die eine halbe Stunde lang brennen- und das sind nur die Randpunkte die man mitbekommt.
    Beim Rock am Ring wird auch mehr getan, und die Zuschauerzahlen haben wir nach groben Schätzungen auch schon fast erreicht.

    Das Wacken war für mich mal ein Fest, wo 20.000 Leute auf dem Gelände waren- zwar ohne die wirklich erstklassigen Bands (1-2 Headliner haben da gereicht); aber man konnte sich zu jedem Zeitpunkt den Platz auf dem Gelände aussuchen, den man haben wollte- das konnte auch direktvor der Bühne sein!

    Dong, ich komme!
  • Wacken:Open:Air 2007 - my schedule (obsolete- new article is up)

    Jun 16 2007, 22h46

    ~obsolete~
  • Punk-O-Matic & other music games (links checked as of Apr. 2008)

    Fev 19 2007, 13h11

    As stated in my interests there is a now 3 year old program which had a great set of followers for some time. I think it offers really great possibilities and is easy to learn. It also features the voice-acting from the Postal²-guy.

    Forum (still active)

    punk-o-matic.tk Forum (dead)

    HP of the creator (with download) Still no news about a second game

    It's a good thing I copied some of the stuff from the great fansite http://www.punk-o-matic.tk/ before the downfall.
    To hear them, just copy the code into the space at the load-menu. Here and everywhere else is the rule: you may sample, but not steal ;)

    ---Songcode should work properly now, in case of malfunction report please---

    My songs:
    Wulfenlord - Curse of the Dragon (dedicated to Bruce & Brandon Lee)
    9---96-93-5-3--93--56-898980-6-891---1-4-0---0--73---3--93---6-898989890---789
    -------8---8---8---8---8---3b3-2b3-2-31-2---3-3-4547454-8---8---8---8-9-cb9
    -2b2-343-c-------474-47447474777a----57561756---9-55--0--5a-------44-344-77-7
    -3--a575a175676-a--------


    Wulfenlord - In the Year of the Wulf (remake of 'On the Battlefield...')
    9--59-6-92---2-6-0---0--59-556-998950-50---0--50-6-0-5-0--60--50--59-556
    -999999988999949494--c0---0---0---0---8---8-b94914-9111-111-1942---a---10---
    0---8---8-b949494--c--a-------a547-5465547-5487a----a-----1317a21a-3
    -a---557554735463548a---------------a--


    Wulfenlord - On the Battlefield/Dying alone
    9--59-6-92--42--70---2--59-556-909--0-50---0--50-6-2-4-0---2--52--69
    --556999999988999949494--c0---0---0---0---8---8-6-6-111-111-111-111-0---
    0---0---0---8---8-b949494--6-6a--------547-5463547-548a-------9----3a--21a
    -33a---547-54635483547----a------------9-


    Wulfenlord - Better Off Dead (reanimated)
    --9--79----6-3--73-5936-73-949495-61--70---0--59---4-6-3-6-89843---3--94
    -0-680--689--2-c2-4c2-c---2---2---2---7-c-7-c---8-7-4---4---9---9-4c9---
    5bbb7-7-7-c---4---4-4--c-------------9-----5-545-585-5-5-0-0--00-2-272-6-
    10232-671023-24a454-454a--2-272-6-67a-


    Wulfenlord - Better Off Dead
    --9--79----6-3--73-5936-73-949495-61--70---0--53---3-9-5-6-89843---3--96-
    4-6871-6-9--2-c2-4c2-c---2---2---2---7-c-7-c---8-7-4---4---9---9-4c----
    5b7b7-7-7-c---2---2---4c-------------9-----5-545-585-5-5-0-0--00-2-272-6-
    10232-671023-24a454-454a------5-7-5a--


    Wulfenlord - Rock 'N Roll
    9-972-6-2---2--72--82--72--52-6-9-4-3--92--72--9---50--70--50---2-6-2--79
    -4-3--56-89-0---0---0---0---2---2---0---0---444--44c0--80---9---9---9---9
    ---9-8-9---444--44--44c---------11-011-744-044-a---4a--4a-------11-011-a
    ---a---4a--7a-------a--4a----------a-


    Wulfenlord - Claudia (first song)
    18181010102---2-102-10010801086-9--8982---2-102-2066-866-891080108010801886
    -9------------------4---1-2-1--6-0---0--6-c-----4---1-2-1-2----0---6-0---
    0---0---0----c------------32-71-----00--00-9-4-474-47-a---------00--00--888
    -888--4-474-474-474-47-a--------



    Songs by others I saved to my harddisk (mostly from the Toplist):

    Casket - Waiting for Oblivion
    3939393981--11--81--11--83--83---3--73--73--9---4-781--11--81--11--89--83-
    6-2---2--799c409c49-9---9---9---9---c---2---2---3-323-38---8---9---9---9---
    9---8---8---8---8---b---a----716278-81434-4341------a17-728783878a---0-3-
    16278-81434-4341355003575553553--


    No Bass In POM - Not Ment To Be
    9---3---3---4-6-1---1--70---1--71---1--75-5-575-3---3--73-574-6-90---0--70
    --75-5-5479212121212---4---0---0---0---0--49---9---9---9--41---1---1---4
    ---b0---0---0---121214aba---50535-530---212-4-67181-7-6-a-2-a-21-534106-1
    ---6-27573-68867212-4-67181---a-----


    devil_dude140 - Last Hope
    9-5-784-80--1-881---0-880---1---1---1-881---0--81---0-8895-6-880---0--1--
    81---0-8859-a949a949a9494---0---0---0---0---9---9--40---0---0---0---a949409
    ---0---0---0---0---ac-a---a---786-174-1-27128-a-23017-1230178-1-27128-a-
    17a18-a---a-786-2123178-1-27128-a--


    MultipliX - Lying Is the Most Fun a Girl Can Have Without Taking Her Clothes Off - Panic! At the Disco
    89878587811-1-870---0---894-1-1-1-171-1-1-870---0---894-1-1-1-171-1-1-870
    ---0---8985-aca4ac4-9---9-4a0---0---a04-9---9-499---9-4a0---0---a04-9---9-499
    ---9-4a0---0---aca4ba-6-a-678-618-67-126-4-6a---573-56518-618-67-126-4-6a
    ---357-356-8-618-67-126-4-1a-6--


    MultipliX - Crepuscule of the 31st
    9786976-2-2-2-280---1-179--75-682-286-880---1-17081-0--84-1-6-880---1-
    17111811889----1c491c4-104910490---0---9---9--49---914-0---0---9a419---9---
    914-0---0--410491049c----a---a--5053-0-1a21761-48a-7-a62-124514-a21761-48a
    -7-a6786-574-2a21761-48a2176-1a-----


    Edazer - Pandora's Box: ...OPENED!!!...
    9---56-80-1-0-1-9---13133216880-1-0-1-9---23772---3---5-5-4-0-1-0-1-
    13132111881889---424342934243428-510a510---9---4243428-2---2---2-8-2-8---
    0--64243428-510---9---914c---a---a--972-1-2-2a---315-3-5-3472-1-2-2a---a
    ---7-5-7-55-6-0-a72-1-2-2315-3-52130a-a---


    Delta - Nadjeschda
    39398987898989870---1-886-852-2-2-4-0---1-886-852-2-2-4-0---1-886-
    8911118889---------9c4c9c4c904090400---0---904-9---91-40---0---904-9---
    91-40---0---904-9040906c---------a---a---121a12-a1-271-26a---5857586-
    7-6-7-6-a---5857586-1-271-26a---121a12-a---------

    Delta - Storm (I-IV)
    #I Tranquility
    5--------------------------------3---3---3---3-6-2---2---2---2---
    5-6-5-6-776-4-6-5-78-22223-3-22223-3-2---3-3-2---3-5-2---2---5-5-2-8-
    5-5-5-5-5-5-5-5-223-223-223-2---c-94-a-------a-------550-553-550-5-
    30a-55a-5-a-30a-015550550-55535-31a---a---a-5-a-3-0---

    #II A Darkening Horizon
    976-8976-89----9-6-52---72---76-9------59---6-482---72---76-89--89-
    89896-84-9--------a9---a0---9---49---49-4--9-4--0499914---99914---
    10---10---1-0---0---1---0---99914---ca74-6a74-6a---------3057-3017-7-
    a------a-------a32-7-3217-7-a-1-a-2-a-11a-27a--------

    #III The Heart of the Storm
    1-1-1-181-1-1-180---0---0---0--81-1-1-180---0---0---0--81-1-1-186-
    6-764-8986-8896-4-80---0---0---0---0---0---0---0---0---0---0a1-1494a
    --10-490---0---0---0---0---0---c----a112-11a-447-44a884-4768-8777-6
    -a112-11a--------a------a-447-44a---------------a-----

    #IV Light Shining Through
    18764-4-18764-4-876-84-8876-84-8976-8886-81-1-1-181-1-1-186-4-76-
    89------------------00-04---00-04--10---0---0---0---a0---60---0---
    4---0---0---c-8-5-49c22223-3-c---------12-712-a12-712-6777-874-
    6768686-a74-6a74-312-712-a12-712-6a---1--a-------------------


    TheGrimKreeper - Falling In Place
    ---687858985868870---0--768572---2--80---0--7684-1--71--80---0--
    59-9687858986888785--9c949c949c949c9ac0---0---494c1---1--40---0---
    494c1---1--40---0--49c949c9490949a9494c-----a-a-535a2124a124-126a
    ----7683846-124-126a----76838467124-126-a-a-a-a-53502124----


    TheGrimKreeper - The Arrow Of Time
    ------4-0-0-574-0-0-0-072-2-2-2-2-4-0-0-0-072-2-2-2-2-580-0-0-
    059-5-66-81-1-88888759-9194914-9194914-0-1-0-142-8-2-8-2-840-1-
    0-142-8-2-8-2-840-1-0-149194914-9-1-9-14---b---------a---a-4-
    7712771-a--50857064-7712771-a--21827164-77127714a---a--47712771-a4---


    OriginalBlade - Rondeau
    9-4-9-78974-96-884-80---0---1---1-890---1-871---1-881-911-
    890---1-881--81-78789------2---2---3-524-4-4---9---9--49-4---4b0
    ---0-4-9-4-4--99-1-1-4b0---0-4-9--49-4--6c------50355-3-503-032
    -14-2-14-112-7-76-68-2-214-6-0---035a877-876-2-214-6-4-174-6-a4a------


    The Darkness - Departure into The Darkness
    594-59-81--81--81---1-781-1-1-880-880-881--81--81---1--881--891
    -9--59--885-----------0---0---0---0---0---01a49---9-0a9-099-040---
    01a49---9--40---0--40---0--4--c----------a3a0a4a1a321a42-162717-6-
    176-12-1-1a12-a162717-6-276-28-2a212a2-81628426-a-----------


    The Darkness - Lemmings
    9--59--80--80-173-3-3-372---2---3---3--59-4-9-6-0--81---1--89--72---2
    --82--82-889----5-395-3410411a418a8951532-5-2-54383538340---0---0---
    194-194-949a9---9---0---0--ac----0-3100312-412-21a------2153-130-
    53525053-350135013202142-211a-353-353-50---0-3-1a----


    The Darkness - Guillotine
    1-881-881-1-1-883---3--53---3---1-881-881---1-889--59--72---2-881-
    881-881-1-1-889----1-011-01194-1-01292424292-242--41-011-01194-1-048
    ---8---8---8-0-1-011-01194-1---c----21a-21a-112-2--1a--5a--31350142121a
    -21a-112-2-a1a16-a52-876-7-8-21a-21a-112-217-a----


    punk-o-matic411 - Tribute to Rise Against
    -69793981---1---0-780-781---1---1-884-881---1---0-6-0-4-0-780-781
    ---1-469--53---3-7892---2--40---0--49---9---1---1---0---0---0---0
    ---1---1--49---9---2---2---2---2---2-14b353033501351135474147126
    -3303-2-21312-0-1--41-42-5178-6574147126553-553022-1221-a----


    punk-o-matic411 - A Link To The Past
    --4-9-4-2---2-4-1-876-880---0-881---1-880-180-881-876-880---0-980
    -880-972--62-772-5----c-0---0---0--49---9---1---1--60---0---0---0--
    49---9---1---1---1---1---0--40---0--4c35385-1-35385-2-45835-6-6787516
    -47486-4-2-11224-45835-6-053-02-6454855-1474-6872-a-1a


    PunkyManicfosho - Peace In Da Middle East (remake)
    5-3---1---2---5-0--73---0---6-1---5-6-9888877785-1---77786-66-884-
    9-------------------ac----3-5-4---ba-7ca---3-1---3-5-2--5-4-9-a---
    5-2--ca70-c----4-9-c--------------------a---1-3-6-4-2-1---778-1--3-
    0--6-a---35-0-010----6-a0----7-3-0-3-a------------------


    PunkyManicfosho - Peace In Da Middle East
    5-3---1---2---5-0---3---0---6-1-----6--888877785-1---77786-66-884-
    9-------------------ac----3-5-4---ba--5b---3-1---3-5----3-4-5-a---
    6-5-bc4---c----4-3-c--------------------a---1-3-6-4-2-1---778-1--3-
    0--6-a----5-8-010----6-a0----8-6-104-a------------------

    I mostly suffer from the loss of p-o-m.tk because of all the information that was gathered there (big song-archive)- the site itself was all crusted up and never-shifting with the Toplist reserved for the veteran-users (which could be whiney bitches if you rated their songs a wrong way) and a self-established 'rating-codex' of covering up the obvious flaws in the songs by a more than average rating. Well, anyway-

    The other 'game' I want to present to you is Frets On Fire, a neat little Guitar Hero II-spinoff for the PC-keyboard.

    [url=http://fretsonfire.sourceforge.net/[/url nofollow=yes]

    There is also a song fanbase with extra songs here:

    [url=http://keyboardsonfire.net/[/url nofollow=yes]
  • Questions of amazing truthfulness. See the magic with your own eyes as I wrestle…

    Fev 18 2007, 12h29

    01. Why did you decide to take this quiz?
    Track: Das Katzentier
    Artist: Morgenstern
    Comments: Meow!

    02. Where will you meet your husband/wife?
    Track: Santa Claus Is Coming To Town
    Artist: Chris Isaak
    Comments: Wrapped up under a christmas tree?

    03. Where will you "hug" your wife/husband for the first time?
    Track: Ein Traum Der Nie Vergeht
    Artist: Staubkind
    Comments: Not IRL, it seems. I'm used to that

    04. What is your secret dream?
    Track: Voyage Of Gurdjieff (The Fourth Way)
    Artist: Therion
    Comments: Vondarful!

    05. What song will they be playing at the morgue when they'll perform your autopsy?
    Track: Narrenspiel (Das Letzte Tor Zum Leben)
    Artist: Samsas Traum
    Comments: I don't think that's very good for their concentration.

    06. Who will throw a party after you die?
    Track: Crocodile Rock
    Artist: Elton John
    Comments: At least not the Gothic Kiddies from #05.

    07. What song describes you when you're so drunk that you can't speak?
    Track: When The Sun Goes Down
    Artist: Axxis
    Comments: ...impressive

    08. What will actually kill you?
    Track: Just Thirteen
    Artist: Die Toten Hosen
    Comments: An...an... damn those kids!

    09. Who will be your slave?
    Track: Do The Evolution
    Artist: Pearl Jam
    Comments: I'm GOD! JYAHAHAHA! (Or a man, close enough)

    10. What will you look like at the age of 80?
    Track: Iste Stvari
    Artist: Psihomodo Pop
    Comments: Well, I don't know, someone please tell me!

    11. Where will you meet your arch enemy of life?
    Track: Mr. Kaizer Hans Constanze Og Meg
    Artist: Kaizers Orchestra
    Comments: Yeah, yeah, back then at the war...

    12. Where did your parents 'create' you?
    Track: Devil's Dance
    Artist: Metallica
    Comments: Let's just hope they're not at it anymore- oh, the horror

    13. What will happen to you tonight, after going to bed?
    Track: Greece - Ymnos Is Tin Eleftherian
    Artist: National Anthem
    Comments: Let's just ignore that now, shall we?

    14. What is the meaning of your life?
    Track: Endless Endeavors
    Artist: Cynic
    Comments: Finally an answer. Oh, how have I craved for it! =)

    15. What will be the meaning of your death?
    Track: Sunglasses At Nite
    Artist: Inner Circle
    Comments: So because I can't see anything I'll get run over?

    16. How many necrophiles will ravage your corpse?
    Track: Electric Funeral
    Artist: The String Quartet
    Comments: Well, either some cyborgs or the classic musicians. Could have been worse.

    17. What do you hate the most?
    Track: For The World To Dictate Our Death
    Artist: Dimmu Borgir
    Comments: You Nazis! I want a free death now!

    18. What do you love the best?
    Track: Black Sabbath
    Artist: Icead Earth
    Comments: Yum yum yum!

    19. What makes you feel like jumping out the window?
    Track: Elfstone
    Artist: Summoning
    Comments: No, my precious Legolas Greenleaaaaaaaaaaaaaf.... *SPLASH*

    20. What do you think about bananas?
    Track: Wakin' The Dead
    Artist: Shadow Reichenstein
    Comments: Not what I thought :/ ....hmmm, undead Zombie-Bananas

    21. Where would you like to be now?
    Track: Riding Shotgun
    Artist: Anthrax
    Comments: Woo! Woo!

    22. Who would you like to have a tea-party with?
    Track: Aurora
    Artist: Foo Fighters
    Comments: yeah, an all-clearing tea-party with my ex-gf.

    23. How would you describe your childhood?
    Track: In Meiner Erinnerung
    Artist: Letzte Instanz
    Comments: dark, brooding, senseless?

    24. If you could do anything you want, what would it be?
    Track: Fiddler's Green
    Artist: Fiddler's Green
    Comments: Playing with dolphins :3

    25. Recent obsessions/existential problems?
    Track: Dunkle Energie
    Artist: Umbra Et Imago
    Comments: Well, I wouldn't describe myself as WMD, but...

    26. If they would make a movie about you, what would be the title?
    Track: Heathenpride
    Artist: Falkenbach
    Comments: Yeah, that's right. Gaypride is passé, now it's Death to Jesus!

    27. Where did the pidgeons go?
    Track: The Immortal
    Artist: Arch Enemy
    Comments: Gone to the lands where I can't reach them :'(

    28. Are you a good stalker/rapist?
    Track: Underneath The Veil
    Artist: Wolfsheim
    Comments: Deep inside I am, huh? That's so sweet of you.

    29. Who are you hiding in your cupboard tonight?
    Track: Dazed And Confused
    Artist: Led Zeppelin
    Comments: Well, it's going to hurt me, but at least it's female.

    30. Who is your fashion ideal?
    Track: I Don't Like Mondays
    Artist: Tori Amos
    Comments: Well, I DO want to kill someone, and Bob Geldorf is just about the right arsehole. But before, I'm gonna dress up like a cute butterfly.

    31. This halloween, you'll dress up as a ...?
    Track: Freewheel Burning
    Artist: Judas Priest
    Comments: Ghostrider in a monks' outfit? Why not?

    32. What would you like to keep in your pockets all the time?
    Track: My Blue Heaven
    Artist: Fats Domino
    Comments: That could come in handy sometimes.

    33. If you'd won the lottery, what would you buy first?
    Track: Grim And Frostbitten Moongoats Of The North
    Artist: Impaled Northern Moonforest
    Comments: HAIL THE NECROWIZARD!

    34. Are we there yet?
    Track: Jupiterianische Schwingungen
    Artist: Xytras
    Comments: Ohhh, we're SO there!

    35. Em...any hard feelings for choosing our survey?
    Track: Seele In Not
    Artist: Lacrimosa
    Comments: It's all your fault. Yours alone! I'm damned!!#1

    36. What are your thoughts about the ppl who made this quiz?
    Track: Ballad Of A Thin Man
    Artist: Pegazus
    Comments: Yeah, you'd have to be, r*tard
  • Bands I'll be attending @ Wacken Open Air 2007 (obsolete- new article is up)

    Fev 7 2007, 16h57

    ~obsolete~
  • A rant on (id3)-tagging

    Jan 28 2007, 20h55

    I'm a music nerd, I have special demands when it comes to naming music files, each and every audio on my PC is tagged right (well, for me), but the last.fm Software just won't accept my sorting system.

    Let's start with the basic rules of my sorting. It is by no means perfect, but I find it comforting and easy to understand.
    I currently have 16 big files concerning the basic genre-
    i) comedy & funstuff
    ii) ethnic, medieval & ambient
    iii) soundtracks & themes
    iv) classical
    v) goth, darkwave & industrial
    vi) oldies & pop
    vii) hard & heavy [metal]
    viii) death, black & pagan [metal]
    ix) doom & gothic [metal]
    x) new-folk [metal]
    xi) power & operatic [metal]
    xii) asian
    xiii) gothic & punk [rock]
    xiv) grunge & misc
    xv) rave & dancefloor
    xvi) unsorted

    Into these I divide the music files, only sub-sorted to artist names (no albums, no chronological order). This sorting is mostly straightforward, with just a few exceptions (where to differ between 7 & 11, some are moved to 14- like Marilyn Manson or all Sid-Metal-stuff).

    Here comes the part where I'm actually flame-ranting:
    People, really, I don't care how you care about your music files, if you put them in your music player manually, listen only from CDs, if you name them 001_-_my_album_-_1997_-_TrAcK_24_-_(256kb)_rippz0red_and_shared_by_*the_horses'_ass*.mp3
    or whatever.
    Just make sure the id3tags are alright, even if they only consist of artist and title name. Take your time to spell things right, don't use your kiddie-abbrevations, Fucking Write Every First Fucking Letter In Fucking Capital Or I'll Personally Find Everyone Of You And Rip Your Guts Out.

    Hem... onward to my id3's- they are painstakingly exact but minimalistic. I have 5 'Addons' to give each file in case of them happening, which are:
    (Live), (Cover), (Acoustic), (Orchestrated) and sometimes (Featuring 'full artist name(s)'). Those are located in order of appearance behind the track title.

    This could sometimes lead to confusion, when a Liveact is playing a coversong with several guestmusicians, but thats rarely the case and I find it to be the best way to give all relevant information directly with minimal effort.

    On to the last.fm-tags. I don't like them, in fact I think they are misleading and like every wiki-system ready for abuse.
    They are great if you want a quick opinion on how others listeners think of a certain band you like, they can show familiarities, but that are optimistic thoughts, even when everyone would tag 'right'.

    In my opinion it's a instrument for censoring, insulting, and showing everyone how incredibly dumb you are. I mean it guys, what is the reason for you to tag something 'seen live', 'albums I own' or 'shit'. That's something a sentient being wouldn't do. Why would I want to know that? Why do you think I give a [insert animal of choice]'s ass if you dislike/have seen/own/approve of certain bands?
    On the part of tags being censoring- name a certain band you like. How would you feel about it if there pops up something like 'satanic bullshit' or 'nsbm' in the 'popular tags' section (of course requiring that this band is NOT meeting these accusations)?

    Oh, and The Beatles suck.
  • Best.Album.Ever.

    Jan 17 2007, 20h38

    This entry will be in german. For individual translations...contact babelfish or me if you are really desperate.

    Ich fange einfach mal mit einer Auflistung und kurzen Kommentaren dazu an, bevor ich hier noch was kaputtflame. Die Alben sind teilweise in der Chronologie ihres Entdeckens geordnet.

    Da wäre zuerst einmal Rammstein, ihre beiden Alben
    Herzeleid und
    Sehnsucht strahlen eine derart rohe Energie aus, dass es schon fruchteinflößend ist (kein Schreibfehler). Einfach jedes Lied ist mit Energie vorgetragen, die Themen und lyrische Verpackung sind vom Feinsten, die Synth-Elemente sind göttlich. Diese beiden Alben sind der Hauptgrund, warum ich ihren (Rammsteins) Werdegang so bedaure, und wieviel von dem alten Flair sie verloren haben. Auf Mutter waren noch 1,2 tanzbare Lieder vertreten, aber der Rest ist pure Moppelkotze.

    Schwerer wird es bei Metallica, wo es hauptsächlich Geschmackssache ist. Ich zum Beispiel halte das Black Album für Schrott, während das oft kritisierte ...And Justice For All bei mir besser anschlägt. Oh, aber was den Titel B.A.E. verdient, ist eindeutig Load. Nuff said

    HIM hat sich auch seinen Platz hier verdient, mit dem grandiosen Streich namens Razorblade Romance. Live zwar eine Enttäuschung, ist deren Studioauftritt ein Platz in den Top10.

    Wild geht es zu bei Children of Bodom, deren 2. und 3. Album einen steten Platz in meiner Liste haben. Der Erstling ist einfach etwas zu roh und disharmonisch für meinen Geschmack. Allein auf Hatebreeder und Follow The Reaper findet man noch diese gekonnten Duelle von Keyboard und Gitarre, deren Melodien fast zu Tränen rühren, und deren Vielschichtigkeit auch beim hundersten Hören nicht abnimmt. Das Projekt Sinergy mit Kimberly Goss ist zwar auch ein Hörgenuss, aber nicht langlebig genug für diese kleine Liste.

    The 69 Eyes sind auch hier, wenn auch nur mit einem Album- namentlich Blessed Be. Mitreissende Stücke, Tempi-/Melodiewechsel, und wenn ich sagen müsste, wessen Stimme am Glaubhaftesten einen Vampir verkörperte, wäre es diese.

    Natürlich muss The Cure hier vertreten sein- bei mir mit den Alben Japanese Whispers, Disintegration und Kiss Me, Kiss Me, Kiss Me. Diese Band ist eines der wunderbarsten Dinge, die mir je widerfahren sind- auch wenn die Namensgebung mich immer etwas verwirrt hat; sie heilen nämlich keineswegs.

    Was gibt es noch? Hm... Achja, Schandmaul.
    Erste 3 Alben- das Beste, was der Neofolk-Szene jemals passiert ist. Wer sie kennt, dem muss ich das nicht erklären. Danach ging es sehr weit bergab, sie trudeln in Mittelmäßigkeit, und teilweise widert mich diese gekünstelte Wortwahl einfach nur an. So kann's gehen.

    Therion ist mit Secret Of The Runes der grosse Wurf gelungen- danach haben es noch einmal Equilibrium und Hollenthon versucht, diese Band von einem Platz in meiner Liste zu streichen, aber ohne Erfolg. Wunderbarer Gesang, schwermütige klassische Instrumentalisierung, geniale Coversongs, dieses Album musste ich mir ein zweites Mal kaufen, weil es das viele Hören nicht verkraftet hat.

    Ich muss leider bekannt geben, dass Deine Lakaien knapp vor Dead Can Dance und Kate Bush gewonnen haben. Denn obwohl alle drei fast gleichauf liegen, haben nur die Lakaien konsistent excellente Alben produziert, namentlich Kasmodiah, Live '92 & 2002 sowie April Skies.

    Last but not least schliesse ich mit 4 Worten diese lustige Albenparade mit einem würdigen Aussenseiter:
    Tristania - World Of Glass



    ...
    Und nachdem ich mir das so ansehe- ich denke schon, dass noch mindestens ein Teil folgt, also nicht mit dem Haareraufen anfangen, weil z.B. Skyclad nicht dabei ist. Habe die Ehre.