Ulrich Schnauss - Goodbye

RSS
Recomendar

Mar 20 2008, 21h49

Ulrich Schnauss dürfte wohl ein jedem interessierten Freund des "chillens" bekannt sein. Auch ich muss gestehen ein solcher Banause zu sein welcher Ulrich Schnauss erst kennen lernte als Nick Warren seinen genialen Reykjavik Mix auf Global Undergrounds Mix Reihe präsentierte. Seit der Zeit war ich auf ewig gefangen von Ulrich Schnauss´s genialen und beschwingten Musik. Es gibt denke ich nur wenige Artists welche mich so in meinem Leben beeinflusst und bewegt haben.

Goodbye ist ein definitiv gutes Album welches in eine gut sortierte Sammlung gehört. Dennoch brauchte ich eine Weile bis ich mich in dieses Album reinhörte und fühlte. Der Style ist auf alle Fälle gut aber leider kann ich diesem Album nicht das Prädikat genial geben. Man bedenke das mich seine Vorgänger Alben (Far Away Trains Passing By & A Strangely Isolated Place) Monate lang und auch noch heute begeistern. Dieses Gefühl der absoluten Begeisterung für jeden einzelnen Titel eines Albums kann ich bei Goodbye mit fast schon vorhandener Trauer nicht verspüren.



Erwähnenswert sind meiner Meinung nach besonders 3 Titel auf Goodbye!

1. Here Today, Gone Tomorrow
Dies ist exakt ein solcher Titel der seine Zeit brauchte um meine Seele mit Musik zu infizieren und zu berühren. Ich empfinde die Musik hier weit komplexer als wie ich es bei Ulrich gewöhnt bin. Nicht schlechter aber "sooooo" anders. Ein klarer "keeper" trotz alle dem weil fast forward und bammmm!

2. A Song About Hope
Ist ja klar das dieser Titel mir von Anfang an gefiel. Um genau zu sein war es der erste welchen ich von diesem Album überhaupt hörte. Die Flächen als auch der Gesang welcher ab 3.20 anfängt geht durch Mark und Bein! In diesem Moment wenn man denkt es könnte nicht viel besser werden setzt bei 3.40 dann diese unglaubliche Fläche ein welche dann richtig begeistert und pusht. Gut so Herr Schnauss!

3. Goodbye
Der Title Song ist sehr gut gewählt! Eine richtige Aufbrauch Stimmung ist in diesem Titel zu vermerken. Es bricht sowohl der "alte" Ulrich Schnauss herraus als auch der neue! Diese verspieltheit ohne kitschig zu wirken und träumend. Ein misstümlich platzierter Regenbogen an einem sonst schönen und sonnigen Tag kann da kaum bis gar nicht mithalten. Begeisterung pur!!!

Ulrich Schnauss deutete in vielen Interviews bereits an das er im Aufbruch ist und neue Ziele verfolgt. Komplexere Produktionen und neue Richtungen ausprobieren möchte. Vor allen Dingen nehme ich an das sein neues "Ich" eben nicht mit dem altem "Ich" übereinstimmt. Ohne das das alte schlecht oder vergangen wäre aber nun mal anders! Dafür zolle ich Ulrich Schnauss hohen Respekt sollte meine Interpretation richtig sein. Sind wir ehrlich mit uns selbst so bleibt man doch gerne bei dem was gut funktioniert und sich ganz nebenbei finanziert. Die Vernunft sagt uns wie wir auf Situation X reagieren und agieren. Der wahre Künstler und Freund von Musik ist jedoch offen für alles und probiert evtl. auch mal das was vielleicht nicht so einfach und bequem ist. Er steht für seine Musik ein und steht hinter ihr!

Lange Rede kurzer Sinn ist das ich Ulrich Schnauss für seinen Weg respektiere und dennoch nicht umhin komme diese Entwicklung zu betraueren.

Solltet Ihr einer nicht elektronisch orientierten aber dennoch offenen Person gegenübertreten empfehle ich nach wie vor Far Away Trains Passing By & A Strangely Isolated Place aber Goodbye solltet Ihr besser nur den eingefleischten Träumern präsentieren.

Comentários

Deixe um comentário. Faça login na Last.fm ou cadastre-se agora (é gratuito).