• Konzertbericht: Die Oysterband im Musikzentrum Hannover

    Abr 3 2007, 20h29 por wuermchen45

    Nach gut einem Jahr waren die fünf britischen Folk-Rocker der Oysterband wieder im Musikzentrum. Und sie rockten! Mit Geige, Gitarre und Gesang, unterstützt von Schlagzeug, Bass, alternativ auch Chello und natürlich der Quetschkommode. Leider etwas zu laut, so das ich mich ständig zwischen Pfeifen in den Ohren und dumpfem Soundbrei mit Ohrstöpseln entscheiden musste. Hier wären ein paar Dezibel weniger mehr gewesen.

    Die "alten Herren" gaben eine bunte Mischung aus Tanzbarem, Nachdenklichem, Fröhlichem und Melancholischen zum besten. Nach sechs Jahren haben sie jetzt wieder ein neues Album herausgebracht, aus dem sie einige Stücke spielten, darunter auch mein Favorit vom letzten Konzert "Here Comes The Flood". Für das endlos-Stück "Everywhere I Go", mit dem sie das Publikum beim letzten Konzert zu einer allerletzten Zugabe bewegen konnte, hatten sie diesmal einen Abschluss gefunden: Nachdem das Publikum nicht aufhören wollte, "Everywhere I go I hear what's going on. …
  • Konzertbericht: The Oysterband im Musikzentrum Hannover

    Fev 10 2006, 0h08 por wuermchen45

    Das Konzert fing nicht ganz pünktlich mit der Vorband an, deren Namen ich schon wieder vergessen habe. Sie sagten von sich, im Vergleich zur Oysterband seien sie eher nordische Miesmuscheln und gaben damit eine realistische Einschätzung ihres Könnens ab. Die Musik selbst war abwechslungsreich-folkig, rhythmusbetont und gekonnt gespielt. Die (englischen) Liedtexte allerdings rangierten zwischen "eintöniges Yeah-Yeah" und "wortwörtlich aus dem Deutschen übersetzt und mit starkem deutschen Akzent vorgetragen". Tiefpunkt und Ende der Darbietung war ein Cover-Medley von Horse With No Name und anderen Songs, das Ganze mit HipHop-Anleihen. Wären die Musiker sonst nicht so sympathisch rüber gekommen, hätte ich gebuht.

    Das alles war vergessen, als die fünf "alten Herren" der Oysterband auf der Bühne standen und das Publikum vom ersten Ton an in ihren Bann zogen. Akustische Gitarre, E-Gitarre, Bass, Cello, Geige, Quetschkommode - die Instrumente wurden munter gewechselt, ebenso wie die Stimmung der Stücke. …